Charlottenburg/Spandau

Drogenhandel in der U7 - Dealerbande festgenommen

Intensive Ermittlungen des Landeskriminalamtes in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Berlin haben am Dienstagabend zur Festnahme einer Bande von mutmaßlichen Drogenhändlern geführt. Die insgesamt sechs Personen sollen an der U-Bahnlinie 7, insbesondere im Bereich der Bahnhöfe Zitadelle, Halemweg, Haselhorst, Jakob-Kaiser-Platz und Altstadt Spandau einen regen Drogenhandel betrieben haben.

Gegen 18 Uhr vollstreckten die Beamten Durchsuchungsbeschlüsse in insgesamt fünf Wohnungen in Charlottenburg und Spandau, beschlagnahmten dabei 44 Gramm Cannabis, 8 Gramm Heroin, 0,5 Gramm Kokain und nahmen drei 22-Jährige, einen 29-Jährigen, einen 36-Jährigen und eine 49-jährige Frau vorübergehend fest.

Alle sechs Personen, von denen fünf teils erheblich und einschlägig polizeilich in Erscheinung getreten sind, sollen noch am Mittwpch einem Ermittlungsrichter zwecks Erlasses von Haftbefehlen vorgeführt werden.