Neuruppin

95-Jähriger bei Wohnungsbrand getötet

Ein 95 Jahre alter Mann ist nach einem Wohnungsbrand in Neuruppin (Ostprignitz-Ruppin) ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hat der Schwiegersohn den 95-Jährigen am Donnerstag leblos im Bad gefunden. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Das Bett des Mannes hatte Feuer gefangen. Aufgrund der starken Rauchgasentwicklung wird angenommen, dass der 95-Jährige das Bewusstsein verlor und stürzte.

Der Feuer soll dann von selbst ausgegangen sein. Angaben zur Schadenshöhe machte die Polizei nicht.