Friedrichshagen

Junge findet und versprüht Pfefferspray - 17 Verletzte

Am Donnerstagmorgen wurden in Friedrichshagen 17 Schüler durch Pfefferspray verletzt. Der Vorfall ereignete sich gegen 8 Uhr in einer Schule in der Aßmannstraße. Ein 12-jähriges Kind hatte nach bisherigen Erkenntissen das Spray zuvor gefunden und versprüht. Die verletzten Schüler klagten über tränende Augen, Husten, teilweise über Brechreiz und Kopfschmerzen.

Zwei Jungen im Alter von 12 Jahren kamen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei Berlin ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.