Brandenburg

Fahrer fälscht Führerschein

Bundespolizisten haben in der Nacht zu Dienstag einen Polen festgestellt, der seinen Führerschein gefälscht hatte.

Den Angaben zufolge hatten die Beamten den Fahrer des Honda Civic gegen 23.30 Uhr auf der A12 Berlin–Frankfurt (O.) an der Anschlussstelle Müllrose kontrolliert. Allerdings kam den Polizisten der polnische Führerschein des Mannes seltsam vor. Eine Überprüfung ergab, dass die Urkunde komplett gefälscht war. Außerdem hatte der Mann in Polen ein Fahrverbot bis 2016.

Der 30-Jährige musste das wertlose Papier abgeben und durfte die Fahrt nicht mehr fortsetzen.