Mitte

Untersuchungshaft gegen Messerstecherin angeordnet

Gegen die 32-Jährige, die am Freitag in Berlin-Mitte einen Türsteher mit einem Messer niedergestochen hat, ist inzwischen Haftbefehl erlassen worden.

Da bei der Frau psychische Auffälligkeiten festgestellt wurden, sei sie nach ihrer Festnahme in ein Krankenhaus des Maßregelvollzugs eingeliefert worden, sagte eine Polizeisprecherin am Sonntag.

Die aus Norddeutschland stammende Frau ohne festen Wohnsitz in Berlin hatte am späten Freitagabend einen Türsteher einer Diskothek am Alexanderplatz niedergestochen, weil der ihr den Einlass verweigerte. Der Mann wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Ein Kollege des Opfers verfolgte die Täterin und hielt sie bis zum Eintreffen der Polizei fest.