Brandenburg

Autodieb landet im Straßengraben

Wenige Meter von der polnischen Grenze entfernt hat die Bundespolizei einen mutmaßlichen Autodieb gestellt.

Zuvor war der Mann jedoch mit dem gestohlenen Auto geflohen und in der Nacht zu Dienstag bei einer Verfolgungsjagd auf der Bundesstraße zwischen Manschnow und Kietz (Märkisch-Oderland) im Straßengraben gelandet.

Der 18-Jährige setzte seine Flucht zu Fuß fort, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Beamte konnten ihn jedoch fassen und nahmen ihn vorläufig fest. An dem Auto entstand durch Diebstahl und Unfall ein Schaden von etwa 15.000 Euro.

Der Besitzer erfuhr die ganze Geschichte von der Polizei. Ihm selbst war der Diebstahl noch nicht aufgefallen.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.