Reinickendorf

Frontscheibe von fahrendem BVG-Bus eingeworfen

Unbekannte haben am Silvesterabend in Reinickendorf einen BVG-Bus mit einem Pflasterstein beworfen. Gegen 21.10 Uhr war der Bus der Linie 125 an der Gotthardstraße in Richtung Aroser Allee unterwegs.

In Höhe des Romanshorner Wegs prallte ein Gegenstand gegen die Frontscheibe des Busses, die daraufhin zersplitterte. Bei der Absuche fanden Polizeibeamte in der Nähe einen Pflasterstein. Der 51-jährige Busfahrer sowie Fahrgäste wurden nicht verletzt.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.