Charlottenburg

Autofahrer fährt Frau in Fußgängerzone an

Schwer verletzt ist am Silvesterabend eine Frau in Charlottenburg nach einem Verkehrsunfall in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Nach ersten Erkenntnissen war gegen 18.40 Uhr ein 44-Jähriger mit einem „Citroen“ in der Fußgängerzone an der Wilmersdorfer Straße in Richtung Kantstraße unterwegs und erfasste die 63-Jährige.

Sie prallte gegen die Windschutzscheibe und wurde anschließend auf den Gehweg geschleudert. Dabei erlitt sie mehrere Frakturen an den Beinen und im Gesicht. Der Autofahrer blieb unverletzt. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizei übernahm die Ermittlungen.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.