Mitte

Mann sticht auf Kneipenwirt ein

Ein Unbekannter, der augenscheinlich dem Trinkermilieu zuzurechnen ist, hat in der Nacht zu Sonntag in Berlin-Mitte einen Gastwirt verletzt.

Der Mann betrat nach Polizeiangaben kurz nach 1 Uhr das Lokal an der Georgenstraße und wollte etwas zu trinken bestellen. Als ihm das verwehrt wurde, spuckte er um sich und wurde daher aus der Kneipe geführt.

Auf dem Gehweg gab es zunächst eine verbale Auseinandersetzung mit dem Gastwirt. Im Zuge dessen erlitt der 35-Jährige eine Stichverletzung in der Schulter und einen Fingerbruch. Der Täter flüchtete in Richtung S-Bahnhof Friedrichstraße.

Alarmierte Rettungskräfte brachten den Verletzten zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.