Wilmersdorf

16-Jähriger durch Messerstiche verletzt

Bei einem Streit am zweiten Weihnachtsfeiertag ist ein ein 16-Jähriger in Wilmersdorf mit zwei Messerstichen im Rücken verletzt worden. Er musste in einem Krankenhaus operiert werden, schwebt aber nicht in Lebensgefahr.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der Jugendliche gegen 17 Uhr mit einer Gruppe von 30 bis 40 Personen nahe des S-Bahnhofs Bundesplatz in den Streit geraten. Zunächst soll er geschlagen und getreten worden sein. Dann wurde er von hinten angegriffen und möglicherweise dabei mit einem Messer verletzt. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind bislang unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.