Baruth

„Trampender“ Hund verängstigt Autofahrerin

Ein aufdringlicher Hund am Straßenrand hat eine Tierfreundin in Baruth/Mark (Teltow-Fläming) in Bedrängnis gebracht. Die Frau war am Sonnabend mit ihrem Auto auf der Bundesstraße 115 unterwegs, als sie den großen Vierbeiner bemerkte. Prompt hielt die Tierliebhaberin an.

Die vermeintliche Mitfahrgelegenheit veranlasste den Hund sofort dazu, in den Wagen einzusteigen. Wegen des ungebetenen Fahrgasts habe sich die Dame nicht mehr an ihr Auto getraut und den Notruf gewählt, hieß es. Alle Bemühungen der Polizei, den Besitzer des Tieres zu ermitteln, blieben erfolglos. Der Hund kam vorerst in ein Tierheim.