Charlottenburg

Zivilpolizisten nehmen Autoeinbrecher fest

Zivilfahnder haben in der Nacht zu Montag einen mutmaßlichen Autoeinbrecher festgenommen.

Wie die Polizei mitteilte, war der Mann den beiden Beamten in der Wundtstraße aufgefallen, weil er sich auffällig umsah und „aufgeregt durch mehrere Straßenzüge“ lief. In der Wundstraße habe der Mann dann eine Reisetasche aus einem Gebüsch geholt und sei mit einem BVG-Bus zum Bahnhoff Zoo gefahren.

Dort durchsuchten die Fahnder den Mann schließlich und fanden in seiner Tasche ein Navi und zwei Außenspiegel sowie Einbruchwerkzeug. Zurück in der Wundtstraße fanden die Beamten einen aufgebrochenen Mercedes, aus dem die Gegenstände gestohlen worden waren.

Der 23 Jahre alte Verdächtige sollte einem Richter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt werden.