Schöneberg

Mann erleidet bei Schlägerei Kopfverletzungen

Aus einer Gruppe von sieben bis acht Personen ist ein Mann in der Nacht zu Sonnabend verprügelt und am Kopf verletzt worden. Gegen 23.50 Uhr geriet der 43-Jährige mit den Personen an der Bülow- Ecke Zietenstraße in Streit. Die Männer schlugen und traten auf ihn ein. Einer der Täter schlug dem 43-Jährigen mit einer Glasflasche auf den Kopf und flüchtete anschließend mit seinen Komplizen.

Während alarmierte Polizisten kurz darauf einen Tatverdächtigen im Alter von 29 Jahren an der Zeitenstraße festnehmen konnten, gelang den anderen Tätern die Flucht. Der Festgenommene sieht sich nun einem Strafermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ausgesetzt. Der 43-Jährige musste mit einer Kopfverletzung in einer Klinik ambulant behandelt werden.

Bei der Auseinandersetzung soll es sich um Streitigkeiten zwischen zwei Großfamilien handeln, wie die Berliner Morgenpost erfuhr.