Brandenburg

Mieterin nach Feuer ins Krankenhaus – 20-Jährige unter Verdacht

Nach dem Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses in Manschnow (Märkisch-Oderland) musste am späten Montagabend eine 87 Jahre alte Mieterin ins Krankenhaus gebracht werden. Sie erlitt eine Rauchgasvergiftung.

Laut einer Mitteilung der Polizeidirektion Ost vom Dienstag sei eine junge Frau wegen des Verdachts der Brandstiftung festgenommen worden. Die 20-Jährige soll die Pappe einer hölzernen Kellertür angezündet haben. Der Rauch sei dann bis in das Treppenhaus gezogen.