Frankfurt (Oder)

Fahnder stellen auf der A12 drei gestohlene Fahrzeuge sicher

Beamte der gemeinsamen deutsch-polnischen Fahndungseinheit haben am Montagmorgen auf der A12 ein Wohnmobil sowie ein Auto sichergestellt. Die Fahrzeuge waren zuvor im Raum Münster sowie in Frankreich gestohlen worden.

Als die Beamten gegen 08:45 Uhr den Fahrer eines Wohnmobiles am ehemaligen Grenzübergang Frankfurt (Oder)/Swiecko kontrollierten, konnte der 56-Jährige keine Fahrzeugpapiere vorweisen. Als die Beamten das Fahrzeug daraufhin näher untersuchten, entdeckten sie, dass der litauische Fahrer das Wohnmobil mit einem Nachschlüssel betrieben hatte.

Außerdem fanden die Beamten ein Verkaufsschild einer Reisemobilefirma in Unna. Eine telefonische Nachfrage bei der Firma ergab, dass das Fahrzeug in der vergangenen Nacht gestohlen worden war. Die Beamten nahmen den Fahrer daraufhin fest und stellten das Wohnmobil sicher.

Bereits gegen 04:00 Uhr konnte ebenfalls am ehemaligen Grenzübergang Frankfurt (Oder) ein in Frankreich gestohlener Wagen sichergestellt werden. Als die Beamten den 31-jährigen Litauer für eine Routinekontrolle stoppten, konnte auch dieser keine Fahrzeugpapiere für den Pkw vorweisen. Eine Überprüfung der Fahrzeugidentifizierungsnummer ergab, dass das Fahrzeug seit dem 14. Oktober 2013 als gestohlen gemeldet war. Auch dieser Dieb wurde vorläufig festgenommen.

Bereits am Samstag gelang der gemeinsamen deutsch-polnischen Fahndungseinheit die Festnahme eines Autodiebes, der mit einem niederländischen Fahrzeug auf der E 30 kurz hinter dem ehemaligen Grenzübergang Frankfurt (Oder)/Swiecko für eine Kontrolle gestoppt wurde. Bei der Überprüfung dieses Fahrzeuges waren Beschädigungen am Zündschloss und Manipulationsspuren am Steuergerät erkennbar.

Der Mann wies sich mit einer litauischen Identitätskarte aus, die jedoch zur Eigentumssicherung ausgeschrieben war. Die Person stimmte augenscheinlich auch nicht mit dem auf der ID-Karte angebrachten Passbild überein. Der Wagen war von den niederländischen Behörden zur Sicherstellung ausgeschrieben.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.