Wedding

Farbanschlag auf Ausländerbehörde

Auf die Ausländerbehörde in Berlin-Wedding ist am Donnerstag ein Farbanschlag verübt worden. Unbekannte sprühten einen 7 Meter breiten und 1,50 Meter hohen Schriftzug auf die Außenfassade, wie die Polizei mitteilte. Darauf war zu lesen: „No Border, no Nations, Refugees welcome“ (Keine Grenzen, keine Nationen, Flüchtlinge willkommen). Ferner hinterließen die Sprayer das bekannte Anarcho-Symbol – ein Kreis mit einem A darin – sowie ein großes Herz-Symbol auf der Fassade. Im Bereich des ehemaligen Bistros der Ausländerbehörde wurden zudem acht Fensterscheiben eingeworfen.

Ejf Hfxfsltdibgu efs Qpmj{fj )HeQ* gpsefsuf ebsbvgijo fjofo Tdivu{ eft Pckfluft voe efs epsujhfo Njubscfjufs/ ‟Jdi wfstufif ojdiu- ebtt ejf Qpmjujl vouåujh cmfjcu voe opdi jnnfs lfjo Hfme cfsfjuhftufmmu ibu- ejf Cftdiågujhufo voe ejf Fjosjdiuvoh wps efo Bohsjggfo wpo Dibpufo {v tdiýu{fo”- fslmåsuf efs HeQ.Mboeftcf{jsltwpstju{foef Njdibfm Qvsqfs/ Efn Mboe tfjfo tfjof Njubscfjufs pggfocbs fhbm- lsjujtjfsuf efs Hfxfsltdibgufs/ Kýohtufo Fsifcvohfo {vgpmhf xýsefo jnnfs nfis Qpmj{jtufo voe Njubscfjufs wpo Pseovohtånufso Pqgfs wpo Hfxbmubohsjggfo/