S-Bahn

Falsch angesehen – Mann schlägt Frau zusammen

Ein verwirrter Mann hat am Mittwochnachmittag eine 41-Jährige in der S-Bahn zwischen Pankow-Heinersdorf und Gesundbrunnen zusammengeschlagen. Grund war offenbar nur ein „falscher“ Blick.

Der Bundespolizei zufolge hatte der 31-Jährige gegen eine am Boden liegende Glasflasche getreten. Die Frau sah in offenbar daraufhin fragend an. Das reichte dem Mann, um sie anzugreifen und mit Fäusten auf sie einzuschlagen. Mehrere Fahrgäste kamen der Frau zu Hilfe, die durch die Schläge Prellungen im Gesicht erlitt.

Bundespolizisten nahmen den Mann kurz darauf fest, er ist polizeibekannt und hat bereits eine Haftstrafe abgesessen. Laut Polizei sei er wohnungslos und habe einen verwirrten Eindruck gemacht. Dennoch wurde er nicht verhaftet, sondern blieb auf freiem Fuß.