Küstrin-Kietz

Autodieb rammt Polizeiwagen und flieht nach Polen

Autodiebe haben an der Grenze zu Polen auf der Flucht einen Wagen der Bundespolizei gerammt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte der Besitzer des Wagens aus Fürstenwalde am Sonnabend über Notruf den Diebstahl gemeldet. Beamte entdeckten das Fahrzeug bei Diedersdorf (Märkisch-Oderland) auf der Bundesstraße 1 und versuchten, es zu stoppen.

Bei Küstrin-Kietz rammte der Fahrer das Polizeiauto. Danach flüchteten die mutmaßlichen Diebe zu Fuß nach Polen. Die Beamten blieben unverletzt. An beiden Wagen sei jedoch ein Schaden von insgesamt rund 15.000 Euro entstanden, hieß es.