Berlin

Bundespolizei nimmt Betrüger fest

Ermittler der Bundespolizei haben in Berlin nach vier Wohnungsdurchsuchungen in Neukölln, Tempelhof-Schöneberg und Mitte am Dienstag einen 22 Jahre alten Betrüger festgenommen.

Dem Mann wird vorgeworfen, mit zwei weiteren Beschuldigten in mehr als 50 Betrugsfällen die Deutsche Bahn AG mit einer Summe von mehr als 5800 Euro geschädigt zu haben. Mit widerrechtlich erlangten Daten von Kreditkarten haben die Täter auf Bestellung Fahrkarten der Deutschen Bahn gekauft und diese anschließend verkauft.

Dem Haupttäter wird auch Warenkreditkartenbetrug vorgeworfen. Er soll auch hochwertige Elektronikartikel bestellt und diese weiterverkauft haben.