Brandenburg

Teenager muss Unfalltod des Vater mitansehen

Ein 16-jähriger Junge hat in der Nacht zu Freitag mitansehen müssen, wie sein Vater nahe Golzow von einem Kleintransporter erfasst und getötet wurde.

Nach Angaben der Polizei in Strausberg soll der 48-Jährige in angetrunkenem Zustand plötzlich eine Landstraße im Landkreis Märkisch-Oderland überquert haben. Er starb noch an der Unfallstelle.

Zuvor seien Vater und Sohn mit einem Rad am Rand der Fahrbahn unterwegs gewesen. Der Fahrer des Transporters habe sie eigenen Angaben zufolge bemerkt und abgebremst, die Kollision dann aber nicht verhindern können.

Der Teenager wurde nicht verletzt. Die Straße war vier Stunden lang gesperrt.