Charlottenburg

Betrunkener Autofahrer rammt Metallumzäunung

Ein betrunkener Autofahrer hat in der vergangenen Nacht einen schweren Unfall verursacht.

Polizeibeamte hatten den Opel-Fahrer gegen 1.40 Uhr im Spandauer Damm bemerkt, weil er viel zu schnell in Richtung Ernst-Reuter-Platz unterwegs war. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. In Höhe der Wilmersdorfer Straße in Charlottenburg stoppten sie ihn schließlich.

Offenbar hatte der 21-Jährige während seiner Fahrt eine Metallumzäunung in der Otto-Suhr-Allee gerammt, wobei die Metallkugeln mehrere Meter weit durch die Luft flogen. Auch eine Werbetafel wurde beschädigt. Der 22 Jahre alte Beifahrer weigerte sich, seine Personalien bekannt zu geben. Beamte brachten den Fahrer zu einer Blutentnahme.