Brandenburg

Polizeihund beißt randalierendem Lasterfahrer in den Kopf

Ein randalierender Lastwagenfahrer ist in Schmachtenhagen (Oberhavel) von einem Polizeihund in den Kopf gebissen worden. Der 35-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Der Mann hatte in dem Ort bei Oranienburg immer wieder versucht, mit seinem tonnenschweren Laster zu wenden.

Das Manöver gelang ihm aber nicht, stattdessen landete er im Gartenzaun eines Grundstücks. Als sich der Eigentümer bei dem 35-Jährigen beschwerte, beschimpfte der Fahrer ihn. Daraufhin rief der Anwohner die Polizei.

Bei der Kontrolle widersetzte sich der Lkw-Fahrer laut Polizei der Kontrolle und flüchtete. Ein Polizeihund stellte den Mann. Das Tier fühlte sich durch den Lasterfahrer bedroht und schnappte zu.

Später stellte sich heraus, dass der 35-Jährige unter Drogen stand, teilte die Polizei mit. Nach einem Telefonat mit seinem Chef habe er gedroht, sich umzubringen. Daraufhin wurde der 35-Jährige in ein psychiatrisches Krankenhaus zwangseingewiesen.