Köpenick

Polizeiboot löscht Brand in leer stehender Wäscherei

Aus noch ungeklärter Ursache ist in der Nacht zu Sonnabend die dritte Etage eines teilweise viergeschossigen Gebäudekomplexes an der Ottomar-Geschke-Straße in Berlin-Köpenick in Brand geraten.

Nach Angaben der Feuerwehr brannte es auf einer Fläche von ungefähr 200 Quadratmetern in einer jetzt leer stehenden Wäscherei.

Zur Wasserversorgung für die Löscharbeiten wurde ein Polizeiboot eingesetzt, das Wasser aus der nahe gelegenen Dahme zum Brandherd pumpte.

Anfangs hatte Müll in der zweiten Etage des Gebäudes gebrannt, später haben sich die Flammen ausgebreitet.

Zunächst war unklar, ob das Feuer vorsätzlich oder fahrlässig verursacht wurde.