Niederschönhausen

Brandsätze gegen Rockerklub geschleudert

Glimpflich ist ein Brandanschlag auf einen Rockerklub in Niederschönhausen verlaufen.

Unbekannte hatten laut Polizei in der Nacht zu Montag drei Brandsätze gegen die Fassade des Vereinsheims eines Rockerklubs in der Dietzgenstraße geworfen. Einer der Molotow-Cocktails durchschlug das Glas eines Oberlichts. Allerdings erloschen die Flammen von selbst.

Eine Anwohnerin bemerkte den Anschlag und verständigte die Feuerwehr, die kleinere Brandnester löschte. Es entstand nur geringer Sachschaden. Auch zwei Mitglieder des Klubs, die in den Vereinsräumen schliefen, bliebne unverletzt. Das Landeskriminalamt ermittelt.