Friedrichshain

Rabiater Fahrgast besprüht Busfahrer mit Pfefferspray

Ein Busfahrer ist am Sonntag von einem rabiaten Fahrgast verletzt worden.

Polizeiangaben zufolge war der Unbekannte gegen 19 Uhr in der Neuköllner Pannierstraße in den Bus der Linie 194 gestiegen. Zunächst weigerte er sich, den Fahrpreis zu zahlen und musste dazu aufgefordert werden. Der Mann, der auf Mitte 20 geschätzt wurde, spuckte schließlich vor dem Busfahrer auf den Boden. Als der BVG-Mitarbeiter den Mann zur Rede stellte, zog dieser Pfefferspray, das er dem Busfahrer in die Augen sprühte, bevor er Höhe Markgrafendamm Ecke Hauptstraße in Friedrichshain in Richtung Bahnhof Ostkreuz flüchtete.

Der 40 Jahre alte BVG-Fahrer musste sich in einer Augenklinik behandeln lassen.