Charlottenburg

Polizeihubschrauber mit Laserpointer geblendet

Am Samstagabend ist ein Polizeihubschrauber in Charlottenburg mit einem Laserpointer geblendet worden. Gegen 20.45 Uhr war der Helikopter am Scholzplatz in der Luft, als er von dem grünen Strahl getroffen wurde. Die Besatzung des Hubschraubers konnte sofort eine fünfköpfige Gruppe am Siemenswerderweg ausmachen, die mit dem Laserpointer hantierten.

Polizeibeamte überprüften die Personen, bei denen es sich um zwei Frauen im Alter von 52 und 27 Jahren sowie drei 28-, 26- und 21-jährige Männer handelte.

Den bereits im Gebüsch versteckten Laserpointer gab die Gruppe nach Aufforderung heraus. Sie müssen sich jetzt wegen des gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr verantworten.