Mitte

Polizisten erwischen zwölf Verkehrssünder bei Kontrollen

Bei verstärkten Kontrollen in Berlin-Mitte haben Polizisten zwölf Verkehrssünder entdeckt. Sechs Fahrer standen unter Verdacht, Drogen genommen zu haben und durften nicht weiterfahren. Gegen sechs weitere wird wegen Urkundenfälschung und Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

Bei dem Einsatz am Donnerstag an der Karl-Liebknecht-Straße kontrollierten 25 Beamte 89 Zweirad- und Autofahrer. 55 von ihnen machten freiwillig einen Drogentest.