Niederschöneweide

Vier Bewaffnete überfallen Spielcasino

Vier mit Pistole, Messer und Pfefferspray bewaffnete Männer haben nach Polizeiangaben am Montagmorgen ein Spielcasino in Berlin-Niederschöneweide überfallen.

Kurz vor 4 Uhr verschafften sich die Maskierten Zutritt zu der Spielhalle am Bruno-Bürgel-Weg. Ein 47 Jahre alter Angestellter wurde mit Reizgas besprüht, zu Boden gedrückt und mit einem Messer in Schach gehalten. Der einzig anwesende Gast musste sich umdrehen und sollte sich ruhig verhalten.

Einer der Räuber sprang über den Tresen, öffnete die Kasse und entwendete die Tageseinnahmen. Anschließend flüchteten die Täter mit der Beute zu Fuß in Richtung Schnellerstraße.

Der Gast blieb unverletzt, der Angestellte erlitt leichte Augenreizungen.