Moabit

26-Jähriger auf der Straße krankenhausreif geschlagen

In Berlin-Moabit ist am Sonnabend ein 26-Jähriger von zwei Männern zusammengeschlagen und dabei schwer verletzt worden.

Der Mann war gegen 19.30 Uhr am Friedrich-Krause-Ufer unterwegs, als er von den beiden Schlägern zunächst angesprochen und dann mit einem Faustschlag ins Gesicht attackiert wurde. Als er stürzte, traten die Täter auf ihn ein.

Dem 26-Jährigen gelang es aber, aufzustehen und mit seinem Fahrrad vor den Angreifern zu flüchten. Als die Schmerzen am Abend zunahmen, entschloss er sich, doch eine Klinik aufzusuchen. Dort stellte Ärzte innere Verletzungen fest, der Mann wurde stationär aufgenommen. Lebensgefahr bestand aber nicht.