Berlin/Brandenburg

Greenpeace demonstriert für Ausstieg aus der Braunkohle

Greenpeace hat am frühen Freitagmorgen in Berlin und Brandenburg für einen sofortigen Stopp neuer Braunkohle-Tagebaue demonstriert. Nach Angaben der Umweltorganisation wurden dazu Lichtprojektionen auf drei Gebäude geworfen.

„Vattenfall geht. Raus aus der Braunkohle, Herr Platzeck!“, hieß der Schriftzug, der auf das Braunkohlekraftwerk Jänschwalde und die Potsdamer Staatskanzlei projiziert wurde. Der Text für die Vattenfall-Konzernzentrale in Berlin lautete: „Vattenfall geht. Raus aus der Braunkohle!“

Anlass für die Demonstration war die in dieser Woche von dem schwedischen Energiekonzern erklärte Absicht, sein Deutschlandgeschäft und damit die Braunkohletagebaue und -kraftwerke in der Region zu verkaufen.