Sachsen

Polizei rettet Berlinerin aus der starken Strömung der Neiße

Sächsische Bundespolizisten und Feuerwehrleute haben eine junge Frau aus Berlin aus der Neiße gerettet. Die 27-Jährige hatte am Donnerstagabend bei Rothenburg (Landkreis Görlitz) am Flussufer auf polnischer Seite um Hilfe gerufen, wie die Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf am Freitag mitteilte. „Sie hielt sich im Dunkeln an einem ins Wasser hängenden Baum-Ast fest“, sagte ein Sprecher.

Die Beamten einer Streife wateten in den Fluss, konnten die Frau aber nicht erreichen. „In der starken Strömung war das auch für sie zu gefährlich.“ Erst mit Hilfe der Feuerwehr, eines Schlauchboots und einer Sicherungsleine konnte die 27-Jährige aus der misslichen Lage befreit werden.