Gesundbrunnen

Identität unbekannt - Wer kennt diesen Toten?

Mit der Veröffentlichung eines Fotos erhofft sich die Berliner Polizei Hinweise zu einem Toten, der in Gesundbrunnen gefunden worden war.

Passanten entdeckten den Mann am 20. Juni 2013 gegen 10 Uhr im Volkspark Humboldthain an der Gustav-Meyer-Allee 2. Der 60 - 70 Jahre alte Mann lag auf einer Matratze in einer Strandmuschel mitten im Gebüsch, direkt an dem angrenzenden Grundstück zur Himmelfahrtskirche. Offensichtlich war der Verstorbene obdachlos.

Bisherige Ermittlungen ergaben, dass der Mann offenbar mit falschen Personalien am 22. Mai 2013 mit dem Flugzeug aus Torre de Pacheco/Spanien nach Deutschland eingereist war und von der Kreisverwaltung in Simmern/Hunsrück in Rheinland-Pfalz betreut wurde. Diese besorgte ihm eine Bahnkarte, mit der er am Folgetag von Frankfurt am Main nach Berlin fuhr.

Nach den bisherigen Erkenntnissen erhielt der Verstorbene in Spanien einen auf den Namen Helmut Schulz ausgestellten Reiseausweis als Passersatz. Es ist sehr wahrscheinlich, dass der Unbekannte diese falschen Personalie bis zu seinem Tod benutzte. Eine Überprüfung der Personalien ergab jedoch, dass diese zwar existiert ist, das verwendete Bild - welches jetzt veröffentlicht wurde - dem rechtmäßigen Herrn Schulz aber nicht ähnlich sieht.

Die Kriminalpolizei fragt:

- Wer kennt die abgebildete Person oder kann Hinweise zu ihrer Identität geben?

- Wer kann sonst sachdienliche Angaben machen?

Der Mann wird wie folgt beschrieben: 60 – 70 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß, lichtes graues kurzes Haar, ca. 60 kg schwer, weit auseinanderstehende obere Zähne.

Hinweise nimmt die Vermisstenstelle der Kriminalpolizei in 10787 Berlin, Keithstraße 30 unter der Rufnummer (030) 4664-912400, per Fax unter (030) 4664-912499 oder per e-Mail an vermisstenstelle@polizei.berlin.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.