Reinickendorf

Polizei gelingt Schlag gegen Kabeldiebe - Sechs Festnahmen

Der Bundespolizei sind am Dienstag sechs mutmaßliche Kabeldiebe in Berlin ins Netz gegangen. Allein fünf Tatverdächtige nahmen Fahnder in der Nähe des S-Bahnhofs Hermsdorf im Norden der Hauptstadt fest, wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte. Gegen die Männer im Alter zwischen 22 und 32 Jahren wird wegen bandenmäßigen Diebstahls ermittelt. Sie sollen über vier Tonnen Kupferkabel im Wert von 8000 Euro aus Kabelschächten gestohlen haben. Einen weiteren 23 Jahre alten mutmaßlichen Kabeldieb nahmen die Fahnder in Köpenick fest.

Der ehemalige Mitarbeiter der Deutschen Bahn soll etwa 150 Meter Fernmeldekabel abgeschnitten haben.