Königs Wusterhausen

Polizei fasst Sprayer-Trio auf frischer Tat

Am Bahnhof Königs Wusterhausen (Dahme-Spreewald) hat die Polizei drei Sprayer auf frischer Tat ertappt.

Sie seien in der Nacht zu Sonntag gerade dabei gewesen, eine S-Bahn auf 43 Quadratmetern zu besprühen, teilte die Bundespolizeidirektion am Montag mit. Sicherheitsleute der Bahn hätten zuvor vier Verdächtige nahe den Gleisen beobachtet und daraufhin die Beamten informiert.

Während einer der mutmaßlichen Täter unerkannt entkommen konnte, wurden seine drei Komplizen im Alter von 17 bis 20 Jahren vorläufig festgenommen. Sie hatten den Angaben zufolge mehr als 30 Spraydosen und mehrere Mobiltelefone dabei.

Die Sprayer seien bereits polizeibekannt, hieß es. Sie erwartet nun ein weiteres Strafverfahren.