Tempelhof

Lkw verliert Teile auf der Stadtautobahn – zwei Verletzte

Zwei Menschen sind in der Nacht zu Dienstag auf der Stadtautobahn A100 verletzt worden, weil ein Lkw Teile verloren hat.

Polizeiangaben zufolge hatte der tschechische Sattelzug zwischen den Anschlussstellen Oberlandstraße und Tempelhofer Damm gegen 0.30 Uhr einen Reifenschaden. Als der Reifen platzte, flogen Teile des Gummis aber auch Metallteile über die Mittelleitplanke auf die Gegenfahrbahn und beschädigten dort vier Autos.

Ein 36 Jahre alter BMW-Fahrer und der 25 Jahre alte Beifahrer eines Renault wurden dabei leicht verletzt. Offenbar erlitten sie durch den Aufprall der Teile ein Knalltrauma. Außerdem klagten sie über Beschwerden im Bereich der Halswirbelsäule. Für die Aufräumarbeiten musste die Autobahn in Richtung Süden zwischen 0.40 Uhr und 1.30 Uhr gesperrt werden.