Mitte/Kreuzberg

Hunderte solidarisieren sich in Berlin mit Taksim-Protesten

Auch in Berlin haben am Wochenende mehrere hundert Menschen gegen den türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan protestiert.

Unter den Mottos „Solidarität mit Istanbul“ und „Solidarität mit der Türkei“ versammelten sich nach Polizeiangaben am Sonntagnachmittag etwa 80 Demonstranten auf dem Pariser Platz am Brandenburger Tor. Am Vormittag waren rund 30 Menschen auf den Mariannenplatz in Kreuzberg gekommen.

In der Türkei hatten sich vor rund drei Wochen in Istanbul an der geplanten Bebauung des Gezi-Parks am Taksim-Platz Proteste entzündet. In Deutschland solidarisieren sich seitdem an vielen Orten vor allem türkischstämmige Bürger mit den Protestierenden.

Bereits am späten Samstagabend hatten nach Polizeiangaben etwa 250 Menschen in Berlin spontan friedlich gegen Erdogans Politik demonstriert. Sie zogen in Kreuzberg über die Oranienstraße zum Kottbusser Tor. In Köln waren am Samstag mindestens 30.000 Menschen auf die Straße gegangen.