Mitte

Unfallflüchtiger Radfahrer bereits per Haftbefehl gesucht

Beim Zusammenstoß zweier Radfahrer in Berlin-Mitte ist einer der beiden schwer verletzt worden. Der 27 Jahre alte Unfallverursacher flüchtete nach Polizeiangaben zunächst, konnte aber noch am frühen Sonntagmorgen von einer Streife gestoppt werden. Der Mann hatte frische Verletzungen im Gesicht und am Ellenbogen.

Es stellte sich heraus, dass er wegen einer nicht bezahlten Geldstrafe, die wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verhängt worden war, bereits per Haftbefehl gesucht wurde. Die Polizisten nahmen ihn fest. Weil er wieder betrunken war, war zudem eine Blutprobe fällig.

Das 26 Jahre alte Unfallopfer, das eigentlich Vorfahrt gehabt hatte, war bei dem Zusammenstoß in der Margarete-Steffin-Straße zu Boden gestürzt und zunächst nicht mehr ansprechbar gewesen. Seine 28-jährige Begleiterin hatte die Feuerwehr verständigt, die den Mann in ein Krankenhaus brachte.