Lichtenberg

Denkmal „Birken aus Birkenau“ geschändet

Das antifaschistische Naturdenkmal „Birken aus Birkenau“ im Welsekiez in Berlin-Lichtenberg der Plattenbausiedlung ist erneut geschändet worden.

Ein Schild, das über die Herkunft der Birken und den polnischen Initiator informiert, wurde mit einem NPD-Plakat und Aufklebern verunstaltet.

Das Kunstprojekt war vor einem Jahr zerstört worden. Jugendliche aus umliegenden Jugendklubs hatten junge Birken aus Auschwitz-Birkenau nachgepflanzt.

Das Bezirksamt hat Strafanzeige gegen die NPD erstattet.