Schöneberg

Zwei Männer homophob beleidigt und geschlagen

Zwei Männer sind am Sonntagmorgen in Berlin-Schöneberg aus einer Gruppe von vier Personen heraus auf der Straße angegriffen worden.

Die 47- und 36-Jährigen befanden sich gegen 4.30 Uhr auf dem Gehweg der Martin-Luther-Straße. Als sie an der Gruppe vorbei gehen wollten, schlug einer dem Jüngeren seine Bierflasche aus der Hand. Sie fiel auf den Boden und zerbrach.

Danach kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung, bei der die beiden homophob beleidigt wurden. Im Lauf der Auseinandersetzung schlugen und traten drei der vier Personen auf den 47-Jährigen ein, der dabei leicht verletzt wurde.

Eine in der Nähe befindliche Funkwagenbesatzung, die auf den Vorfall aufmerksam gemacht worden war, nahm noch in Tatortnähe die drei 24 und 25 Jahre alten Schläger fest. Der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen.