Wedding

Mann beschimpft Frauen fremdenfeindlich und hetzt Hund auf sie

Ein Mann hat zwei junge Frauen am Freitagabend in Berlin-Wedding fremdenfeindlich beschimpft und seinen Hund auf sie gehetzt.

Die 20 und 29 Jahre alten Opfer seien noch rechtzeitig in eine Bäckerei geflohen, teilte die Polizei am Sonnabend mit. Dann beleidigte der 51-Jährige die hinzugerufenen Polizisten. Auch im Einsatzwagen randalierte er weiter und beschädigte die Tür. Sein Schäferhund-Mischling wurde beschlagnahmt.

Der 51-Jährige kam wieder auf freien Fuß. gegen ihn werde nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Nötigung, Beleidigung und Sachbeschädigung ermittelt, hieß es.