Schöneberg

Zwei Teenager bei Taxi-Unfällen schwer verletzt

Zwei Verkehrsunfälle mit Taxis, bei denen ein Jugendlicher und ein Kind schwer verletzt und in Krankenhäuser gebracht wurden, haben sich am Donnerstagnachmittag innerhalb von nur 20 Minuten in Schöneberg ereignet.

Beim Überqueren der Potsdamer Straße in Höhe der Ebertstraße wurde gegen 17.20 Uhr ein 16-Jähriger von einem Taxi erfasst. Er wurde durch die Luft geschleudert und stürzte auf die Fahrbahn. Nach ersten Erkenntnissen hat er ca. 20 Meter von der Fußgängerampel entfernt unachtsam die Fahrbahn betreten.

Nachdem sich gegen 17.40 Uhr ebenfalls an der Potsdamer Straße drei Kinder durch mehrere im Stau stehende Fahrzeuge geschlängelt hatten und vor einem Taxi vorbeigelaufen waren, fuhr der 70-jährige Taxifahrer an. Plötzlich tauchte aber noch ein 13-Jähriger auf, der seinen Klassenkameraden hinterher gerannt war. Er wurde von dem Fahrzeug erfasst und stürzte auf die Fahrbahn.