Tempelhof

Motorradfahrer bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Berlin-Tempelhof ist in der Nacht zu Freitag ein 35 Jahre alter Mann ums Leben gekommen.

Gegen 0.40 Uhr fuhr der alkoholisierte Motorradfahrer nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in der Ordensmeister- in Richtung Colditzstraße.

Ohne Beteiligung eines weiteren Verkehrsteilnehmers kam er zu Fall, rutschte rund 30 Meter über den Asphalt, streifte hierbei ein geparktes Auto und schlug schließlich gegen einen parkenden Lastwagen.

Bei dem Aufprall zog sich der Mann die tödlichen Verletzungen zu und verstarb noch am Unfallort.