Neukölln

Betrunkener greift Sanitäter und Polizisten an

Ein betrunkener Mann hat in der Nacht zu Freitag in Berlin-Neukölln Sanitäter und Polizisten, die ihm eigentlich helfen wollten, angegriffen.

Kurz nach 22 Uhr wurde per Notruf gemeldet, dass an der Kienitzer Straße ein Mann auf der Fahrbahn liegt. Als die Sanitäter eintrafen, reagierte der Unbekannte zunächst nicht, so dass sie bei ihm einen Schmerzreiz setzten. Daraufhin kam der 51-Jährige zu sich, schlug und trat um sich.

Dabei verletzte er einen Mitarbeiter des Rettungsdienstes sowie zwei Polizisten. Zudem beleidigte er die Helfer fortwährend.

Der Alkoholisierte kam nach Polizeiangaben zur Ausnüchterung in eine Gefangenensammelstelle, wo er sich auch einer richterlich angeordneten Blutentnahme unterziehen musste. Er sieht nun Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung entgegen.

Während der Sanitäter und ein Polizist ihren Dienst nach ambulanten Behandlungen fortsetzten, beendete ein Beamter wegen Hand- und Armverletzung die Schicht.