Steglitz

Zwei Tatverdächtige nach vereiteltem Raub gesucht

Mit der Veröffentlichung von Bildern aus einer Handykamera bittet die Berliner Kriminalpolizei die Bevölkerung um Mithilfe.

Am 10. März 2013, gegen 6.30 Uhr, versuchten zunächst zwei Männer einem 28-Jährigen in einem Waggon der S-Bahn-Linie 1 das Handy aus der Jackentasche zu stehlen. Dem Opfer gelang es, den Diebstahl abzuwenden und mit seinem Handy Bilder von dem Duo zu fertigen.

Am S-Bahnhof Rathaus Steglitz stieg der Mann aus. Die beiden Tatverdächtigen folgten ihm und versuchten auf dem Bahnsteig erneut, ihm das Handy zu entwenden.

Als sich der Mann zur Wehr setzte, wurde er mit Tritten attackiert. Eine Frau wurde auf das Geschehen aufmerksam und drohte, die Polizei zu alarmieren. Daraufhin flüchteten die Räuber.

Beide Tatverdächtige sind etwa 30 bis 32 Jahre alt, schlank und dunkel gekleidet gewesen. Einer der Täter trug ein schwarzes Basecap, der zweite eine dunkle Wollmütze. Darunter waren bei beiden schwarze, kurz geschorene Haare zu erkennen.

Die Polizei fragt:

Wer kennt die abgebildeten Männer?

Wer kann Angaben zu deren Aufenthaltsort machen?

Wer hat zum fraglichen Tatzeitraum auffällige Beobachtungen gemacht?

Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 4 in der Eiswaldtstraße 18 in Lankwitz unter der Telefonnummer (030) 4664 - 473 115 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.