Brandenburg

Polizei greift bei Schulprojekt in Frankfurt ein

Weil er glaubte, Augenzeuge eines Verbrechens zu sein, rief ein Mann am Mittwoch die Polizei.

Laut einer Mitteilung der Polizeiinspektion Oder-Spree gab er zu Protokoll, er habe in Frankfurt (Oder) drei vermummte Männer in der Nähe einer Schule gesehen. Einer habe eine Waffe in der Hand gehalten.

Die Polizei schickte sofort mehrere Mitarbeiter zum vermeintlichen Tatort. Dabei stellte sich allerdings heraus, dass es sich um Dreharbeiten im Rahmen eines Schulprojektes handelte. Laut Polizei sollten derartige Vorhaben im Vorfeld mit der Behörde abgesprochen werden.