Mitte

Polizei stellt Rüpel aus U8 nach Attacke auf BVG-Mitarbeiterin

Heute Morgen zog ein Mann in einer U-Bahn ohne Grund die Notbremse und verletzte eine BVG-Mitarbeiterin, als sie ihn zur Rede stellen wollte.

Gegen 7.05 Uhr zog der 41-jährige Tatverdächtige kurz vor dem Bahnhof Gesundbrunnen die Notbremse einer U-Bahn der Linie U8.

Der Zug kam zum Stehen und fuhr dann langsam in den Bahnhof ein. Einem Zeugen war der Mann bereits beim Einsteigen auf dem Bahnhof Wittenau aufgefallen, als er eine leere Bierflasche auf den Bahnsteig warf.

Im Waggon zündete er sich dann eine Zigarette an und reagierte aggressiv auf den kritischen Hinweis eines Fahrgastes, ohne dabei handgreiflich zu werden. Nachdem er die Notbremse gezogen hatte, wurde er von einer 41-jährigen BVG-Mitarbeiterin auf dem Bahnsteig angehalten.

Als er dennoch den Bahnhof verlassen wollte, hielt ihn die Frau fest. Bei dem Versuch, sich aus ihrem Griff zu befreien, verletzte er sie leicht am Arm. Herbeigerufene Polizisten stellten bei dem Mann einen Promillewert von 2,33 fest. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Polizei.