Brandenburg

Mit gefälschten Rezepten Medikamente gehandelt

Gefälschte Rezepte haben die Polizei in Neuruppin auf die Spur eines mutmaßlichen Dealers gebracht.

Der 23-Jährige hatte am Dienstag mit den Scheinen eine größere Menge verschreibungspflichtiger Medikamente in einer Apotheke abgeholt, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Pillen werden in der Szene auch als Drogen konsumiert.

Da den Mitarbeitern in der Apotheke die Fälschung aufgefallen war, informierten sie die Polizei. Sie suchte den 23-Jährigen in seiner Wohnung auf – und stieß auf weitere Dinge, die typisch sind für einen Handel mit Drogen.

Die Polizei versucht nun herauszufinden, ob der Beschuldigte schon länger derartigen Geschäften nachgeht.