Wilmersdorf

Vier junge Männer attackieren Wachleute in U-Bahn

Vier junge Männer haben in der Berliner U-Bahn zwei Wachmänner angegriffen und leicht verletzt.

Zuvor hätten sie in Berlin-Wilmersdorf Fahrgäste belästigt und die Notbremse gezogen, teilte die Berliner Polizei am Donnerstag mit. Als Wachleute die Randalierer am U-Bahnhof Fehrbelliner Platz des Zuges verwiesen, wurden sie mit Faustschlägen und Tritten traktiert.

Mit Hilfe eines BVG-Mitarbeiters überwältigten die Wachmänner schließlich die Angreifer. Drei junge Männer im Alter von 15, 16 und 28 Jahren konnte die Polizei festnehmen, der Vierte entkam.

Bei dem 28-Jährigen wurden 1,3 Promille gemessen. Gegen die drei wird nun wegen Körperverletzung, Beleidigung sowie Missbrauchs von Nothilfeeinrichtungen ermittelt.

( dpa/sei )