Kreuzberg/Mitte

Zivilpolizisten erwischen Taschendiebe in U-Bahnhöfen

Zivilfahnder der Polizei haben am Sonnabend vier Taschendiebe in Kreuzberg und Mitte festgenommen. Zunächst beobachteten die Beamten in zivil am Vormittag im Kreuzberger U-Bahnhof Hallesches Tor ein Trio bei dem Versuch, Passanten zu bestehlen.

Ein 26- und ein 40-Jähriger konnten festgenommen werden. Der dritte Täter wehrte sich mit Tritten, verletzte dabei einen der Polizisten und konnte flüchten. Der Beamte musste danach den Dienst beenden.

Am Abend nahmen Zivilfahnder zwei weitere Verdächtige auf dem U-Bahnhof Weinmeisterstraße in Mitte fest. Sie waren der Polizei bereits als Taschendiebe bekannt. Bei der Überprüfung des 22-Jährigen und des 16-Jährigen wurden zwei Smartphones aufgefunden. Der Jüngere gab zu, ein Handy gestohlen zu haben.