Köpenick

Mumifizierte Frauenleiche – Mann hinterließ Abschiedsbrief

Nach dem Fund zweier Leichen in Berlin-Köpenick steht nun fest, dass sich das Paar das Leben nahm.

Die Obduktion habe ergeben, dass sich die Frau erhängte, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, am Freitag. Ihre Leiche war bereits stark verwest.

Feuerwehrleute hatten sie am Donnerstag bei der Untersuchung einer Dachgeschosswohnung entdeckt, aus der zuvor ein 39-Jähriger in den Tod gesprungen war. Offenbar aus Zuneigung habe der Mann die Tote längere Zeit in der Wohnung behalten, bevor er seinem Leben ein Ende setzte, hieß es bei der Staatsanwaltschaft.

Der Mann hinterließ einen Abschiedsbrief. Die Obduktion habe bestätigt, was in dem Brief stand, hieß es.